Auf dem Wasser gehen

Spirit lead me where my trust is without borders
(Geist Gottes, führe mich dorthin, wo mein Vertrauen ohne Grenzen ist)
Let me walk upon the waters
(Lass mich auf dem Wasser gehen)
Wherever You would call me
(Wo auch immer du mich hinrufst)
Take me deeper than my feet could ever wander
(Führe mich tiefer, als meine Füße mich je tragen könnten)
And my faith will be made stronger
(dann wird mein Glauben stärker)
In the presence of my Savior.
(in deiner Gegenwart)

(Oceans, Hillsong)

himmelstockholm

Der Himmel über Stockholm gestern Nachmittag. 

Dieses Lied habe ich gestern im Flugzeug angehört und dachte mir, besser könnte man unser Herzensgebet kaum in Worte fassen. Der Herr sucht nach Menschen, die bereit sind ihre bisherigen Vorstellungen von ihm und davon, wir ihr Leben auszusehen hat, beiseite legen und ausrufen: ‚Herr, dein Wille geschehe, nicht meiner!‘ Als wir ziemlich genau vor einem Jahr die Entscheidung getroffen haben, ins Gebetshaus zu gehen, war das – menschlich gesehen – eine absolut verrückte, sogar unverantwortliche Entscheidung. Was ist seitdem passiert? Der Start war holprig, wir hatten Angst, nicht genügend finanzielle Unterstützer zu finden, wir mussten sämtliche Sicherheiten loslassen. Und dann kam Gott. Immer und immer und immer wieder überrascht er uns mit seiner Vorsorge, seiner Güte. Wir leiden keinen Mangel. Unser Glaube ist in Dimensionen gewachsen, die wir uns vor einem Jahr kaum vorstellen konnten. Wir beten: ‚Gib mir einfach nur Jesus.‘ Alles ist sinnlos und nutzlos, wenn wir Jesus nicht haben. Würden wir uns wieder so entscheiden? Alles hinzulegen, um näher bei Jesus zu sein? Ja, absolut.

Gott hat uns gestern auf unserem Weg nach Stockholm so gesegnet. Wir hatten keine Verspätungen und haben ohne Probleme unsere Wohnung gefunden. Unser Vermieter hat für uns ein günstiges Taxi für die Rückfahrt zum Flughafen organisiert (soweit hatten wir noch gar nicht gedacht…). Vom Fenster sieht man die Friends Arena wo seit gestern Nacht alles für die Konferenz aufgebaut wird. (Hier ein Video von Ben Fitzgerald und anderen aus der Friends Arena). Heute Abend um 19 Uhr geht es los. Es besteht die Möglichkeit, das alles live auf God.tv zu verfolgen!

friends-arena

Die Aussicht von unserer Wohnung in Stockholm – im Hintergrund die Friends Arena! 

Wir genießen jetzt noch das herrliche herbstliche Sonnenwetter und schauen, ob Stockholm wirklich so schön ist, wie ich mir das immer vorgestellt habe! =)

Advertisements

2 Gedanken zu „Auf dem Wasser gehen

  1. Liebe Inka,

    seit kurzer Zeit gehe ich immer wieder zu deinem Blog und viele deiner Texte berühren mich sehr. Du schreibst so persönlich, und deine ehrliche Art begeistert mich.
    Aus dem Boot zu steigen und es zu wagen, auf dem Wasser zu gehen, sind genau die Herausforderungen, denen sich mein Mann und ich seit einiger Zeit wieder gestellt sehen. So triffst du gerade mit deinem Eintrag vom 28.10. direkt in mein Herz – hab vielen Dank!
    Ich bin schon gespannt auf die kommenden Texte von dir.
    Gott hat so wunderbare Dinge mit uns vor; es ist so ermutigend, von dir und euch zu erfahren, wie intensiv und offen ihr euch auf den Herrn einlasst – ihr seid uns ein großes Beispiel, vielen Dank!

    Liebe Grüße von
    Maria Allner aus München

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s