6 Stunden für 11 Verse ?!?

Wie kann das sein? Wie kann man nur 360 Minuten benötigen um 11 Bibelverse zu lesen und darüber zu reflektieren? Wie macht man sowas nur?

74255.original-5098

(For this blog in English click here)

Ich habe in meinem letzten Blogpost diese Erfahrung schon einmal erwähnt. Ich bin nun in meiner dritten Woche als GebetshausMissionar und verbringe täglich 4 Stunden im Gebetsraum des Augsburger Gebetshauses. Jeden Donnerstag von 10-12 Uhr ist eine besondere Gebetssession, die sich WWW nennt – ‚Worship with the Word‘. In diesen zwei Stunden wird das Wort Gottes gelesen, gesungen und meditiert. Man nimmt sich Zeit, man hat keine Eile, es gibt keine Agenda so und so viele Lieder zu singen oder ein ganzes Kapitel durch zu bekommen. Man ‚verdaut‘ ganz langsam was man hört und liest.

Ich muss sagen, dass mich das absolut fasziniert. Die Zeit scheint still zu stehen oder gar nicht zu existieren. Es fängt damit an, dass einer der Musiker eine bestimmte Bibelpassage aussingt. Dann liest der Gebetsleiter den Text vor. Dann fassen die Sänger ein Wort oder eine Wahrheit aus dem gelesenem Text auf und singen es aus. Gottes Wort wird gesungen! Dann nimmt der nächste Sänger ein Wort auf und verbindet es auf wunderschöne Weise mit was gerade gelesen oder gesungen wurde. Und so geht es weiter und wird immer tiefer. Mit einem Mal entsteht dann ein Refrain der alles vorher Gesungene zusammenfasst.

Ich sitze im Gebetsraum mit meiner Bibel vor mir und ich stimme mit ein in den Refrain und singe, was vor mir auf den Seiten steht. Da begreife ich, dass ich nicht nur einfach vom Kopf her etwas verstehe…sondern dass es tief in mein Herz fällt. Ich verliere mich in diesem Moment.

stones

Die 11 Verse die an den vergangenen 3 Donnerstagen Inhalt der WWW Session waren, stehen in Offenbarung 4 – dort wird der Thronsaal Gottes im Himmel beschrieben. Ich kann es kaum in Worte fassen, was während dieser Zeit mit meinem Herzen passiert ist.

Der Thron//die 24 anderen Throne//die Ältesten in Weiß gekleidet//der See aus Glas//die 4 lebendigen Kreaturen//das Hinlegen der Kronen

Die Realität ist, dass es diesen Thronsaal gibt und dass ich eines Tages dort sein werde.

Die Meditation findet ihren Höhepunkt in Vers 11:

„Du bist würdig, o unser Herr und unser Gott, zu nehmen die Herrlichkeit und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge erschaffen, und deines Willens wegen waren sie und sind sie erschaffen worden.“

Das ist ein starkes Statement, das wie ein einziges Ausrufezeichen dasteht! Darum gibt es das 24 Stundengebet im Gebetshaus. In diesem Vers finden wir eine Antwort, die die Verschwendung von Zeit und Talenten rechtfertigt. Es geht so gegen die Gesetze der Welt. Alles gewinnt und verliert seine Bedeutung vor seinem Thron.

Und dann begreife ich ein Stück mehr, dass ich zu SEINEM Wohlgefallen geschaffen bin – und jede Zelle meines Körpers erwidert ‚JA‘!

Advertisements

2 Gedanken zu „6 Stunden für 11 Verse ?!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s