Gott, unser Versorger

Ich bin so dankbar, dass wir Gott als unseren Versorger erleben dürfen. In all den Jahren, in denen ich schon Jesus nachfolge, habe ich unzählige Zeugnisse von Gottes Versorgung gelesen oder gehört oder selbst erfahren.

Mir fällt die Geschichte ein von einem Waisenhaus. Es gab nichts mehr zu essen, trotzdem haben sich alle Kinder an die Tische gesetzt und für das (nicht vorhandene) Essen gedankt. Kaum wurde ‚Amen‘ gesagt, klopfte es an der Tür und jemand spendete genug Lebensmittel für alle.

Erst kürzlich haben wir einen Bericht gelesen von Mark Batterson, dem Autor des Buches ‚Nachfolge total‘. Als Pastor unterschrieb er den Kaufvertrag für ein neues Gebäude, nur hatte er zum Zeitpunkt der Unterschrift kein Geld um das Gebäude tatsächlich zu kaufen. Voller Vertrauen und in dem Wissen, dass Gott ihm dieses Gebäude geben möchte, fing er an Geld zu sammeln. Als die Zahlungsfrist nur noch einen Tag währte, fehlten noch 7500 Dollar.  Zwei Ehepaare spendeten genau an diesem Tag unabhängig voneinander und nichts von der Deadline ahnend große Geldbeträge. Insgesamt 7500 Dollar.

Noch eine großartige Geschichte: kurz nachdem das Dallas Theological Seminary seine Tore geöffnet hatte, kam es in eine finanzielle Krise. 1929 versammelte sich das gesamte Kollegium im Büro des Direktors und betete um finanzielle Versorgung. Noch während sie beteten, klopfte es an der Tür. Es wurde die Nachricht überbracht, dass soeben 10 000 Dollar gespendet wurden.

Das sind alles große Wunder. Aber Gott ist auch im Kleinen. Vor ein paar Wochen habe ich einen Rundbrief von Bekannten gelesen, die als Missionare in München arbeiten. In dem Brief ging es um Gottes Versorgung. Sie wohnen in einer sehr noblen Gegend Münchens und es gibt dort so eine Art Flohmarkt, wo die etwas Betuchteren all die Sachen abladen, die sie nicht mehr brauchen. Gott hat der Familie auf diese Weise schon neuwertige Möbel für einen sehr kleinen Preis geschenkt. Was mich aber besonders berührt  hat: als ein Weinglas aus einem Set zerbrach, das ihnen sehr viel bedeutete, fand die Mutter nicht lange danach bei diesem Flohmarkt genau so ein Weinglas – das Set ist wieder komplett. Gott kümmert sich einfach um alles, wenn wir ihn nur lassen.

gage_mailboxes

Ich kann mich erinnern, dass ich einmal während meiner College Zeit in Amerika dringend Geld benötigte. Ich hatte bereits einen Scheck ausgeschrieben über einen bestimmten Betrag, hatte aber nicht bedacht, dass dieses Geld nicht auf meinem Konto zur Verfügung stand. Ich überlegte, wie ich dieses Problem lösen könnte und ging zu meinem Briefkasten um meine Post abzuholen. Unter den Briefen war ein Umschlag aus Österreich. Eine liebe Freundin hatte mir vor zwei Wochen exakt den Geldbetrag zugeschickt, den ich an diesem Tag so dringend benötigte. Ich war voller Staunen!

Einer meiner  Bibelschullehrer am Bodenseehof hat mal gesagt, dass Gott für alle Konsequenzen zuständig ist, wenn man seinem Ruf folgt. Ein englischer Spruch lautet: ‚When God gives a vision, he also gives provision.‘ Wenn Gott eine Vision schenkt, dann schenkt er auch die nötige Versorgung. Die Bibel ist voller Verse, in denen Gott Versorger genannt wird. Jesus selbst sagte: ‚Schaut euch die Vögel am Himmel an. Sie säen nicht, sie ernten nicht und euer himmlischer Vater ernährt sie doch. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie?‘ Matth. 6,26

44-monochromatic-free-bird-wallpapers

Obwohl wir noch nicht die gesamte Summe an finanzieller Unterstützung beisammen haben die wir brauchen, sind wir doch voller Frieden und Zuversicht. Gott, der uns bis hierhin geführt hat, wird uns auch weiterhin begleiten und versorgen. Ich kann dieses tiefe Ruhe in mir kaum in Worte fassen, sie ist wirklich übernatürlich. Weltliche Sicherheiten sind uns keine Stütze, wir stützen uns allein auf Gott, unseren Vater, der weiß was wir brauchen noch ehe wir es ihm sagen.

Wenn Gott dich ruft uns finanziell zu unterstützen, dann freuen wir uns wenn du uns schreibst: jeremy.l.hammond@gmail.com oder inkahammond@gmail.com. Oder wende dich direkt ans Gebetshaus: partner@gebetshaus.org. Danke!

Advertisements

2 Gedanken zu „Gott, unser Versorger

  1. liebe Inka,
    als unsere Kinder klein waren, waren wir ständig knapp bei Kasse. Dann stand unser runder Hochzeitstag vor der Türe und wir wünschten uns auf dieses Jubiläum so sehr, dass wir alle zusammen in Ferien fahren konnten, wussten aber, dass es mit unserem Budget nicht möglich war. Eines Tages kam Ludwig vom Briefkasten und war sehr still. Im Briefkasten war ein Briefumschlag mit 10’000.– sFr.! Wir benötigten längst nicht so viel, es war in Überfülle da. Wir wissen bis heute nicht, wer uns das Geld geschenkt hat.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einfach die Erfahrung und das Erinnern und Glauben, dass Gott sorgt.
    Eveline

    Gefällt mir

  2. Liebe Eveline, danke für deine Ermutigung…wir hatten vor ein paar Wochen auch Geld im Briefkasten! =) Gott ist ein treuer Versorger…wir erwarten Großes von Ihm! Herzliche Grüße, Inka

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s