Tee, Taschentücher und youtube

Ich lag heute den ganzen Tag mit einer fiesen Erkältung im Bett. Es drohte mir langweilig zu werden und ich fing an mich selbst zu bemitleiden, doch Gott sei Dank gibt es YouTube. Ich habe heute in meinem Schlafzimmer viele Begegnungen mit Gott gehabt und ich bin jetzt fast dankbar für den Schnupfen und Husten, weil manchmal (eher öfter…) muss mein schnelles, geschäftiges Leben entschleunigt werden, dass das Herz wieder still werden kann und hören kann auf das Reden Gottes.

Pete Greig’s  Vortrag auf der MEHR2016 habe ich nur zur Hälfte mitbekommen und ich wollte ihn mir seitdem anhören. Heute hatte ich die perfekte Gelegenheit und es war für mich das perfekte Timing. Dieser Satz bewegte mich sehr: ‚Gottes Gegenwart ist der Schlüssel für alles.‘ oder ‚Wir können mit unbeantworteten Gebeten leben, nicht aber ohne die Gegenwart Gottes.‘ Es ist ein 45minütiger Vortrag, den man sich wirklich anhören sollte.

Und dann dieses Lied:

So wun.der.schön…’du bist gut, du bist gut….du enttäuscht mich nie..‘ Wir brauchen das so sehr: diese Erinnerung daran, dass Gott GUT ist! Ich habe das heute auf alle Fälle heute sehr nötig gehabt und es bricht jeden meiner Zweifel und jede Sorge, wenn ich Gott zurufe, dass er gut ist und dass ich ihm vertraue!

Das folgende Lied habe ich durch Zufall entdeckt. Es ist von einer messianisch-jüdischen Lobpreisleiterin aus Israel. Wow, einfach nur wow. Ich LIEBE hebräischen Lobpreis…kleiner Tipp: es gibt noch einige andere Lieder von ihr auf YouTube, sehr empfehlenswert!

Und dann bin ich schließlich an diesem prophetischen Vortrag von Patricia King hängen geblieben. Sie gibt darin ihre Eindrücke für 2016 weiter und ich fand das sehr ermutigend!

Das war also mein Tag…Tee, Taschentücher und ganz viel YouTube. Mein Gebet nach dem heutigen Tag ist: ‚Herr, mach mein Herz weich und belehrbar…gib mir Hunger nach mehr von deiner Gegenwart. Hilf mir im Alltag inne zu halten und meinen Blick auf dich zu richten. Sei du mir das Wichtigste und Beste im Leben, mein größter Schatz.‘

Advertisements

5 Gedanken zu „Tee, Taschentücher und youtube

  1. Liebe Inka
    Es freut mich, dass Du das krank sein auch noch entschleunigend und spirituell bereichernd
    erleben durftest. Ja der Herr ist wirklich gut!
    Mir kommen oft die beidenLieder, die ich gerne, wenn ich mit dem Velo unterwegs bin singe:
    „You are worthy of it all, – you are worthy of it all – from you are all things to you are all things oder dann: “ Ich liebe deinen Namen, ich lieben deinen Namen oh Herr, ich hör nicht auf, ich hör nicht auf zu singen…“
    Seid gesegnet und einen frohen Sonntag.
    Ludwig

    Gefällt mir

  2. Liebe Inka,

    dann wünsche ich dir gute Besserung! Mich hatte es letzte Woche erwischt und ich habe eine Woche gebraucht, um wieder auf die Beine zu kommen. Hoffentlich geht es bei dir schneller – und youtube ist herrlich für solche Situationen ….:-)

    Liebe Grüße

    Ursula

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s